Dienstag, 07. Juli 2020
Notruf: 112

Wiedersehen mit den Minirettern

Nach über 11 Wochen war es endlich soweit und im Rahmen einer Challenge gab es mit einigen MiniRettern der Kinderfeuerwehr Garbsen ein Wiedersehen. Da der reguläre Dienst nun schon so lange ruhen muss, haben wir beschlossen unseren MiniRettern einmal persönlich einen Besuch bei ihnen Zuhause, natürlich nur unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln und in Absprache mit den Eltern, abzustatten.

Am Samstag, den 23.05.20 gegen 13:00 Uhr ging es mit ein paar Überraschungen im Gepäck mit unserem Löschgruppenfahrzeug los. Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch die noch vor dem „Corona-lockdown“ gebastelten Atemschutzgeräte verteilen und dabei gleich einmal direkt den Vergleich zu den „echten“ Geräten veranschaulichen.

Mit einigen Kindern haben wir uns auf die Suche nach dem nächstgelegenen Hydranten und dem dazugehörigen Hinweisschild gemacht. So konnten wir den Kindern zeigen woher das Wasser kommt und wie die Feuerwehr dies zum Löschen befördert und natürlich auch, wie das Hydrantenschild zu lesen ist. Im Rahmen dieser Aktion konnten wir dem Wasserverband auch gleich einen beschädigten Hydranten melden. Diese Rückmeldung kam sehr positiv an und der beschädigte Hydrant wurde gleich einen Tag danach wieder Instand gesetzt. Aber auch von Autos zugeparkte oder zugewachsene Hydranten haben wir auf unserem Ausflug zu den Kindern gemeinsam mit ihnen entdeckt.

Für uns war dies ein sehr schöner Nachmittag und wir wurden überall mit leuchtenden Kinderaugen begrüßt. Da leider nicht alle Kinder an diesem Tag erreichbar waren, werden wir diese Aktion auf jeden Fall noch einmal wiederholen, um wenigsten einmal alle Kinder in der dienstfreien Zeit besuchen zu können.

Dieser erste Besuch wird uns in dieser besonderen Zeit als sehr positiv in Erinnerung bleiben.

Wir freuen uns schon jetzt wieder auf unsere gemeinsamen Dienste und werden dann auch ganz bestimmt die Ausflüge und Aktionen nachholen, die im Moment nicht möglich sind.

Damit unseren MiniRettern aber nicht zu langweilig wird und sie die Kinderfeuerwehr nicht ganz vergessen, haben alle neben ihren Kinderflämmchen-Übungsaufgaben auch noch ein paar Aufgaben und ein Rätsel rund um die Feuerwehr nach Hause gebracht bekommen.
Damit auch die kreative Seite der Feuerwehr nicht zu kurz kommt, gab es zusätzlich noch ein Malbuch für jeden. Die Langeweile sollte so keine Chance haben.

 

Tags: Feuerwehr, Garbsen,

Folge uns auf sozialen Netzwerken

facebook   twitter

test

Unterstütze uns

Logo des Förderverein der Ortsfeuerwehr Garbsen e.V.

Empfehlenswerte Warnapps

katwarn

nina

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.